Bercher Mee-Elf
Narrenpower aus Bergrheinfeld

Kampagnen der zurückliegenden Jahre

2018/19 2017/18 2016/17 2015/16    
2014/15 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10
2008/09 2007/08

2007

2006

bis 2005

Die 90er Jahre


 

Rathaussturm Bergrheinfeld
18. November 2011

 

 

Spielmannszug Ebenhausen

Garde Ebenhausen

Garde Waigolshausen

Los geht's. Der Spielmannszug Ebenhausen führt den Tross an

Garde aus Ebenhausen

Der Elferrat aus Ebenhausen und die Prinzengarde aus Waigolshausen

Garde Wipfeld

Spielmannszug Ebenhausen

Prinzenpaar Waigolshausen

Garde, Elferrat und Gesellschaftspräsidentin der NVV Wipfeld

Die Streitmacht ist vor dem Rathaus angekommen

Prinzessin Claudia II und Prinz Heiko I., Waigolshausen

Garde Schwebheim

Minigarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Die Garden der Kräuterelf Schwebheim

Minigarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Waigolshausen und Wipfeld

Schwebheim und Grafenrheinfeld

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Prinzenpaar, Garde und Elferrat aus Waigolshausen, rechts Garde und Elferrat aus Wipfeld

Garde und Elferrat aus Schwebheim und rechts aus Grafenrheinfeld 

Spielmannszug Ebenhausen

Prinzessin, Garde und Elferrat Ebenhausen

Rathaussturm

Bis alle ihre Plätze eingenommen hatten sorgte der Spielmannszug für Unterhaltung. Links vorne Prinz Dominik I.

Elferrat, Garde und Prinzessin Jeanette I. aus Ebenhausen - allerdings ohne Prinz. Der wurde noch dringend im Spielmannszug gebraucht

Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer begrüßt die Gäste der Mee-Elf...

Rathaussturm

Rathausturm

Rathaussturm

...und versucht im Anschluss Bürgermeister Peter Neubert und seine...

..Gemeinderäte angesichts der deutlich sichtbaren Übermacht...

...zur friedlichen Aufgabe zu bewegen

Der voll besetzte Zehnthof

Alle Gastvereine auf einen Blick: von links die Abordnungen aus Waigolshausen, Wipfeld, Schwebheim, Grafenrheinfeld und die Antöner Narrenelf 

unsere Gastgesellschaften
 

Jugend- und Stammgarde

Bürgermeister Peter Neubert

 

Nachdem alle diplomatischen Bemühungen gescheitert waren mussten die Gardemädchen losgeschickt werden um das Rathaus zu räumen

Bürgermeister Peter Neubert umzingelt von Gardemädchen

Übergabe der Amtsgeschäfte

Übergabe der Amtsgeschäfte

Der Schlüssel ist unser

Die Übergabe der Amtsgeschäfte (zumindest bis Aschermittwoch)...

...kann vollzogen werden

Der Rathausschlüssel ist unser!

Karl-Heinz und Maurice

 

Maurice Breitkopf

Die FEN-Repräsentanten Karl-Heinz Kopp und Maurice Breitkopf, der gleich die FEN-Ehrungen vornehmen wird

FEN-Sitzungspräsident Maurice Breitkopf überreicht die FEN-Orden an verdiente Mitglieder der Mee-Elf

Feier im Zehnthof

Feier im Zehnthof

im Zehnthof

Die erfolgreiche Machtübernahme wurde...

...anschließend im Zehnthof und im Zehntkeller noch lange gefeiert

 

 

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 

 

Rathaussturm in Wipfeld
12. November 2011

 

Rathaussturm Wipfeld

Rathaussturm Wipfeld

Rathaussturm Wipfeld

 

 

Fotos: NVW Wipfeld


Rathaussturm in Schwebheim
14. Januar 2012

Stammgarde auf dem Weg zum Rathaus

 Am 14. Januar war die Bercher Mee-Elf in Schwebheim vertreten, um unsere Freunde von der Kräuter-11 bei der Einnahme ihres Rathauses zu unterstützen

Elferrat der Bercher Mee-Elf

 

Die Gesellschaften auf dem nicht ganz so kurzen Weg zum Rathaus. Stammgarde und Elferrat der Bercher Mee-Elf

Stammgarde und Elferrat
Mee-Elf vor dem Rathaus

Vor dem faschingsmäßig geschmückten Rathaus wurden die Gäste mit kostenlosen Krapfen und Glühwein empfangen. Trotz der angerückten Übermacht gaben sich die Gemeinderatsmitglieder und der Bürgermeister allerdings nicht so schnell geschlagen.

vor dem Rathaus

Nach der Rückkehr ins Sportheim hatten die Garden die Gelegenheit ihre neu einstudierten Tänze dem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Die Jugend- und die Stammgarde der Bercher Mee-Elf überzeugten dabei mit ihren neu einstudierten Gardentänzen.

Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

  Jugendgarde der Bercher Mee-Elf 
     

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
  Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
     

Fotos: Jürgen Höfling

   

Die Mee-Elf beim Rathaussturm in Grafenrheinfeld
22. Januar 2012

 

Julia

Stammgarde und Elferrat der Bercher Mee-Elf

 

Julia als Schirmherrin

 

Stammgarde und Elferrat der Bercher Mee-Elf

vor dem Grafenrheinfelder Rathaus

Elferratssprecher Otto Liebenstein

Nach der erfolgreichen Eroberung des Rathauses - unterstützt auch durch Abordnungen aus Schweinfurt, Wipfeld und Aubstadt - zogen die Narren in die Kulturhalle, wo zunächst von den anwesenden Karnevalsgesellschaften Grußworte gesprochen wurden. Im Bild Otto Liebenstein, Elferratssprecher der Bercher Mee-Elf. 

Im Anschluss daran startete der Reigen der Gardetänze und hier konnten sowohl die Jugend-, als auch die Stammgarde der Bercher Mee-Elf das Publikum von ihrem Können überzeugen.

 Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

 

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Fotos: Jürgen Höfling

 


Titel

Protokoll

„Piratenpower statt -partei, ab jetzt regiert die Narretei“, mit diesem Motto ging die Bercher Mee-Elf in die Session 2012. Und tatsächlich konnten die Karnevalisten dem erwartungsvollen Publikum ein hochkarätiges Programm bieten. Den Auftakt markierte das bewährte Protokoll von Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer, in dem er die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren ließ. Die Affäre Wulff, Fukushima, Griechenland, nichts wurde ausgelassen und dabei alles kritisch hinterfragt.

 

Purzelgarde

Einen Vogeltanz der besonderen Art präsentierten im Anschluss die Jüngsten der Bercher Mee-Elf, die Purzelgarde. Mit ihren originellen und teils aufwendig gefertigten Kostümen zogen sie das Publikum in ihren Bann. Der Lohn für diese Bravourleistung der Kleinen war die erste Rakete des Abends.

Purzelgarde
Purzelgarde Purzelgarde Purzelgarde
  Purzelgarde  

Purzelgarde

 

Bei unseren Ehrengästen zu Recht gefürchtet sind inzwischen die Spiele, die auf der Bühne für sie vorbereitet werden. In diesem Jahr mussten sie einen Ball durch einen Reifen befördern. Aber nicht einfach so! Sie erhielten zu diesem Zweck ein speziell dafür neu entwickeltes High-Tech-Gerät. Es spielten gegeneinander Pfarrer Werner Kirchner und Pfarrer Andreas Bauer, sowie der 1. Bürgermeister Peter Neubert und Diakon Thomas Weiss. Gesamtsieger wurde nach einem Stechen - wie schon im Vorjahr - Pfarrer Andreas Bauer.

 
Klaus Wittstadt

800 Millionen User können nicht irren. Oder doch? Jedenfalls wusste Klaus Wittstadt über den ganz normalen Facebook-Wahnsinn zu berichten. Und seine Erlebnisse werden sicherlich viele Mitglieder in Zukunft zu mehr Vorsicht in diesem Netzwerk veranlassen.

 

Mit einem Highlight ging es nahtlos weiter. Die Elitetruppe der Bercher Mee-Elf, die Stammgarde, präsentierte einen Gardetanz der Meisterklasse, den sie auch bereits in Schwebheim und in Grafenrheinfeld mit großem Erfolg gezeigt hatten.

Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf
 

Für eine turbulente Fortsetzung sorgten die Jungen Wilden. Sie überraschten mit einer bunt gemischten Märchenstunde, gekonnt übertragen in die heutige Zeit. Und es wurde tatsächlich kaum eines der bekannten Märchen ausgelassen.

Junge Wilde

Junge Wilde Junge Wilde
Junge Wilde   Junge Wilde

Die Jungen Wilden

Die Jungen Wilden sind: Jessica Bauer, Eva-Maria Djalek, Hanna Edelmann, Franziska Fleischhauer, Kristina Fleischhauer, Maxi Fleischhauer, Andreas Göb, Kristiana Kern, Daniel Niedermeier, Claudia Öffner, Jonas Rösch, Angela Will und als Trainerin und Ideenlieferantin Kristina Edelmann

. In die fantastische Welt des ewigen Eises wurde das Publikum danach von der Minigarde entführt, ein traumhaft schöner und einfallsreicher Showtanz, der prompt für die zweite Rakete des Abends sorgte.

  Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde der Bercher Mee-Elf   Minigarde
Minigarde
 

Wer nur ein einziges Mal das (zweifelhafte) Vergnügen hatte, mit ihr als Pilotin zu fliegen, wird nie mehr freiwillig ein Flugzeug besteigen. Kein Wunder, dass bei der Flugleitung im Tower regelmäßig die reinste Panik ausbricht und sofort ein Krisenstab gebildet wird, wenn bekannt wird, dass sie den Jet steuert. Die Berichte von Elisabeth Vornberger aus ihrem Berufsalltag sorgten daher auch für reichlich Lachstürme im Publikum.

Pilotin
Tanzmariechen

Tanzmariechen Celina Günzel von den Werrnschiffern Niederwerrn fegte mit einer hinreißenden Tanzvorführung der Superlative über die Mee-Elf-Bühne

Tanzmariechen
Tanzmariechen Tanzmariechen Tanzmariechen
Hausaufgabe

Hausaufgabe

Hausaufgabe

Ein gelungener Beitrag des Frauenbundes gewährte dem Publikum ein Einblick in eine ganz normale Familie. Eine Mathematik-Hausaufgabe, bei der 28 durch 7 zu teilen ist, kann sich durchaus zu einem riesigem Problem auswachsen. Mit dem Ergebnis, dass letztendlich 28 Kuchen gekauft werden mussten, um diese Aufgabe zufriedenstellend lösen zu können. Der Sketch von Anita Grob, Kerstin Glaser und Andrea Walter sorgte für große Erheiterung bei den Gästen und beschloss den ersten Teil des Abends.

Bercher Mee-Elf

Für einen absoluten ersten Höhepunkt gleich nach der Pause sorgte die Jugendgarde mit ihrem Gardetanz. Es war wieder einmal eine Präsentation der Spitzenklasse. Nicht umsonst wurden sie schon zwei mal zur hochkarätigen FEN-Jugendsitzung eingeladen

Jugendgarde  
Jugendgarde   Jugendgarde
Jugendgarde Jugendgarde Jugendgarde
  Jugendgarde Jugendgarde
Jugendgarde

Jugendgarde

Marika Kern

Ebenso schon zwei Mal bei der FEN dabei war die danach auftretende Marika Kern. Diese klagte das Leid eines 17jährigen Teenagers, die damit klar kommen muss, das ihre Eltern sich inzwischen in einem sehr komischen Alter befinden. An jedem Freund ist etwas rumzumeckern, er hat natürlich ganz genau definierte Kriterien zu erfüllen. Über die im Vortrag geschilderten Fahrkünsten schweigt sich der Berichterstatter lieber aus. Aber was soll`s, sie ist ja erst 17.

Marika Kern

Haarsträubend gestaltete sich der Besuch im Frisiersalon, an dem die bewährte Truppe 4 + 1 das Publikum in diesem Jahr live teilhaben ließ. Was da alles an Neuigkeiten und Klatsch zum Besten gegeben wurde, sorgte für allerbeste Unterhaltung. Übrigens bereits zum sechsten Mal in Folge auf der Mee-Elf-Bühne

4 plus 1 4 plus 1  
4 plus 1

4 plus 1 sind: Anita Djalek, Katharina Harbig, Elke Niedermeyer, Brigitte Rebhan und als Kopf der Truppe Jürgen Harbig

Den Hammer im wahrsten Sinne des Wortes knallte das Männerballett „Traumtänzer“ als Zimmermänner auf die Bergrheinfelder Bühne. In kürzester Zeit wurde während einer erstklassigen Tanzvorführung ein Dachstuhl gezimmert und ebenso schnell wieder abgebaut.

  Männerballett
Männerballett

Männerballett

 
Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett

Die Aktiven im Männerballett sind: Harald Eusemann, Stefan Eusemann, Martin Göb, Joachim Hart, Oliver Jung, Peter Martin, Hermann Popp, Ulli Werner. Das Ganze steht seit Jahren unter der erfolgreichen Leitung von Petra Hergenröther und Belinda Pfränger

Volker und Holger

Ihre gelungene Premiere als Duo konnten Volker Grimm und Holger Milde mit einer gemischten Gesangs- und Wortvortragsnummer mit ihrer Volki- und Holgi-Show auf der Mee-Elf-Bühne feiern. Sie sind allerdings dem Publikum nicht ganz unbekannt, konnten sie doch in den vergangenen Jahren als Mitglieder der Pr8tmänner am gleichen Ort Erfolge feiern.

Volker und Holger

Ein Betriebsausflug endete im Chaos. In einer genialen Bütt warfen sich Bürgermeister Depp-One (Helmut Banz) und Pfarrer Don Promillo (Ralf Pfeuffer) ihre Verfehlungen und Entgleisungen genüsslich gegenseitig an den Kopf. Dieses – ja eigentlich fast schon kurzes Theaterstück – gespickt mit viel feinsinnigem Humor gehörte zweifellos zu einem der Höhepunkte des Abends. Für Helmut Banz, in der Theatergruppe FREI-TAG aktiv, war es die gelungene Premiere auf der Mee-Elf-Bühne.

Bürgermeister und Pfarrer Bürgermeister und Pfarrer Bürgermeister und Pfarrer

Showtanz der Stammgarde 

Zwei Gegensätze, Ballettmäuse und Rocker, zusammen auf einer Bühne zu präsentieren, das setzte sich die Stammgarde zum Ziel. Die Umsetzung in einen Showtanz gelang den Mädchen phänomenal und sie ernteten dafür begeisterten Applaus. Die Garde übertraf wieder einmal sich selbst und die Stimmung im Saal war nah am Siedepunkt.

Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz   Showtanz
Showtanz   Showtanz
 
Stammgarde in Showtanz-Kostümen    


Was sonst noch passierte

NVW Wipfeld

 

Verabschiedung

Als Gäste begrüßten wir am Sitzungs-Freitag die Närrische Vereinigung Wipfeld mit Prinzessin Carola I., Gesellschaftspräsidentin Jennifer Leidig und 2. Gesellschaftspräsidentin Jasmin Heinrich

 

Verabschiedet aus der Garde wurde Regina Eusemann, die aus beruflichen Gründen aussteigen muss. Acht Jahre war sie in den verschiedenen Garden der Mee-Elf aktiv

Karin Kern und Uschi Göller

Teresa und Kristina

Die beiden Trainerinnen der Stammgarde: Julia und Angelika

Karin Kern und Uschi Göller, die Trainerinnen der Minigarde

Teresa und Kristina, die Trainerinnen unserer Jugendgarde 

Purzelgarde

Orden 2012

Eisbären

Die Purzelgarde wartet auf ihren Auftritt

Sessionsorden 2012

Zwei Eisbären vor ihrem Auftritt

 

 

Deko

Alle Trainerinnen auf einen Blick zusammen mit den beiden Betreuerinnen

Helmut als Bürgermeister

Hochwürden Ralf

Deko

 Bürgermeister Helmut Banz mit Rathaus-Sekretärin?

Hochwürden Ralf Pfeuffer

 

Stammgarde in Showtanz-Kostümen

 

Musik: Roland Pfeuffer

 

Technikteam

Technik:  Matthias Niklaus

Am Mischpult: Jürgen Harbig, 

Bühnenteam: Thomas Hummel, Steffen Klotz, Daniel Niedermeyer, Nico Niedermeyer, Matthias Rebhan, Philipp Füller

 

 

Saal- und Bühnengestaltung: Karin Kern und Jutta Füller mit Team

 Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 

 

Faschingszüge

Den Abschluss jeder Session bildet die Teilnahme an den Faschingszügen in Bergrheinfeld und in Schweinfurt mit dem traditionellen Mee-Elf-Schiff. Sehen Sie hier einige Impressionen.  Die meisten Bilder (nicht alle) können Sie durch Klick auf das Foto vergrößern.

orden 2012

 

Bercher Mee-Elf, Schild

 

Minigarde der Bercher Mee-Elf

Die Minigarde der Bercher Mee-Elf

Minigarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Mee-Elf-Schiff

Ein besonderes Prachtstück ist in diesem Jahr das Mee-Elf-Schiff geworden. Es spiegelte das Motto, das unter dem Thema "Piraten" stand, perfekt wider

 

Mee-Elf-Schiff

 

Mee-Elf-Schiff

Steuermann Manfred

 

Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer

Unser seit Jahren bewährter Steuermann Manfred

 

The Capt'n of the ship: Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer

Am Faschingszug in Schweinfurt nahm die Mee-Elf 2012 nicht teil

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 

Button zurück   Button nach oben

sponsored by 

  
Copyright © 2002 - 2018  Bercher Mee-Elf. Alle Rechte vorbehalten.