Bercher Mee-Elf
Narrenpower aus Bergrheinfeld

Kampagnen der zurückliegenden Jahre

2016/17 2015/16        
2014/15 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10
2008/09 2007/08

2007

2006

bis 2005

Die 90er Jahre


Rathaussturm 2016

Rathaussturm Bergrheinfeld
18. November 2016

schwedenfeuer

Dass sie von der versuchten Machtübernahme der Mee-Elf wegen der Bauarbeiten am Rathaus auch in díesem Jahr nicht verschont bleiben würden, das ahnten Bürgermeister und Gemeinderäte schon. In der Annahme, dass die Narren wieder wie im Vorjahr das Zehnthaus stürmen würden, verschanzten sich die Räte in einem Raum der Julius-Echter-Schule und wähnten sich dort in Sicherheit. Aber die Mee-Elf zeigte sich wieder einmal gut informiert und so setzte sich eine beeindruckende Streitmacht pünktlich um 19:11 Uhr von der Ecke Hauptstraße / Rothmühlstraße in Richtung Rathaus in Bewegung. Die Bercher Narren wurden bei ihrem Marsch unterstützt vom Bergrheinfelder Musikverein, dem Faschingsclub Selbsthilfe e.V. Ebenhausen, den Rafelder Krautsköpf, der närrischen Vereinigung Wipfeld, der Schwebheimer Kräuterelf, der Antöner Narrenelf aus Schweinfurt und der Gochsheimer Zwieflelf. Angerückt waren alle Gastgesellschaften mit einer stattlichen Anzahl an Garden, Elferräten, Sitzungs- und Gesellschaftspräsidenten und nicht zu vergessen, den Prinzenpaaren aus Ebenhausen und Wipfeld.

Von dieser gewaltigen Streitmacht, die im Pausenhof der Julius-Echter-Schule Stellung bezogen hatte, zeigte sich Bürgermeister Peter Neubert dann doch relativ überrascht. Mit einem so großen Aufgebot hatte die Rathausbesatzung wohl nicht gerechnet. Ohne allzu große diplomatische Verwicklungen war er deshalb rasch bereit den Rathausschlüssel an Sitzungspräsident Oliver Jung herauszugeben. Um auch ganz sicher zu gehen fackelte Jung trotzdem nicht lange und schickte zusätzlich als "schnelle Eingreiftruppe" die Garden los um die Rathausbesatzung in Gewahrsam zu nehmen. Und so war die Einnahme des Rathauses durch die Mee-Elf schließlich nur noch eine reine Formsache.

Nach der gelungenen Übernahme der Amtsgeschäfte wurde der Faschingsauftakt an diesem Novemberabend noch lange im Pausenhof und im Zehntkeller gefeiert. Verschiedene Getränke, wie z.B. Glühwein, aber auch heiße Bratwürste standen zur Stärkung bereit. Zur Feier des Tages war dort wieder eine Bar eingerichtet, die sich regen Zulaufs erfreuen konnte. Bürgermeister Neubert hofft derweil, sein Amtszimmer am Aschermittwoch wieder unversehrt zurück zu bekommen.

Am Treffpunkt

Treffpunkt

Treffpunkt

Treffpunkt war wie immer am Getränkemarkt

 

 

Musikverein Bergrheinfeld Musikverein Bergrheinfeld Gochsheimer Zwieflelf

Angeführt wurde der stattliche Zug vom Bergrheinfelder Musikverein

 

Zum ersten Mal dabei: die Gochsheimer Zwieflelf

Antöner Narrenelf Garde der Kräuterelf Schwebheim Prinzengarde

Die Abordnung der Antöner Narrenelf

Die Garde der Kräuterelf Schwebheim

Die Prinzengarde aus Ebenhausen

Prinzenpaar

 

Meehüpfer der Bercher Mee-Elf

 

 

Die Kleinsten der Bercher Mee-Elf, die Meehüpfer

Mee-Elf-Chicks

Jugendgarde

Stammgarde

Die Mee-Elf-Chicks der Bercher Mee-Elf

Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Gochsheimer Zwieflelf

Rathaussturm

Rathaussturm

Die Gochsheimer Zwieflelf

 

 

Rathaussturm Rathaussturm Rathaussturm

 

Bürgermeister Peter Neubert umzingelt von Gardemädchen

 

 

Rathaussturm

 

 

Die Verleihung der FEN-Orden übernahm FEN-Sitzungspräsident Maurice Breitkopf

 

Im Rahmen des Rathaussturms wurden verdiente Mitglieder durch FEN-Sitzungspräsident Maurice Breitkopf ausgezeichnet

FEN-Ordensträger

Foto: Jürgen Höfling

Ausgezeichnet wurden:

Narr von Europa Bronze:
Jutta Füller
Uschi Göller
Oliver Jung
Karin Kern

FEN-Jahresorden:
Melanie Amrhein
Philipp Füller

FEN-Sonderorden:
Celine Kahl
Sophia Kahl
Janina Lutz
Rebekka Ridder
Leona Wahler

 

 

 

 

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 


Die Mee-Elf beim Rathaussturm in Grafenrheinfeld
22. Januar 2017

Rathaussturm Grafenrheinfeld

Rathaussturm Grafenrheinfeld

Rathaussturm Grafenrheinfeld


Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

 

 

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

 

Fotos: Jürgen Höfling

 


Sitzungstitel 2017

 

Sitzungsmotto 2017


 

Einführung

Den Europa-Gedanken hochzuhalten und auch wieder etwas neu zu beleben war, das war eines der Ziele, das die Bercher Narren mit dem für dieses Jahr gewählten Motto hatten. „Die Mee-Elf gibt in Europa Gas und sorgt dabei für Riesenspaß“ hieß es und dieses wurde auch unter der Sitzungsleitung von Oliver Jung voll umgesetzt. Die Einführungsworte mehreren Sprachen in diese „europäisch“ geprägte Sitzung übernahm der neue Gesellschaftspräsident Ralf Pfeuffer, der gleichzeitig damit den Einzug der Mee-Elf einleitete (links)

Begrüßt wurden im Anschluss daran die Gäste durch Sitzungspräsident Oliver Jung

Begrüßung

Stammgarde

Und die Sitzungen im Bergrheinfelder Pfarrheim starteten auch gleich mit einem großartigen Paukenschlag in den Abend: dem Gardetanz der Stammgarde. Wie ein Orkan wirbelten die Mädchen dabei über die Bühne. Ein erstklassiger und sehenswerter Tanz, mit dem sie auch schon beim Rathaussturm in Grafenrheinfeld und bei der hochkarätigen FEN-Auftaktsitzung in Aubstadt begeistern konnten. Dort, bei der FEN, zählen sie übrigens schon zu den Stammgästen.

 
Stammgarde Stammgarde Stammgarde
  Stammgarde Stammgarde
Stammgarde Stammgarde Stammgarde
Stammgarde   Die Trainerinnen der Stammgarde
Stammgarde

Die Namen der Mitglieder und der Trainerinnen entnehmen Sie bitte unserer Seite über die Garden

Sitzungspräsident Oliver Jung

Im seinem Jahresrückblick ging Sitzungspräsident Oliver Jung humorvoll, teils aber auch kritisch auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Und gerade über 2016 gab es viel zu berichten. Abschließend erläuterte er das aktuelle Motto, das dem Einen oder Anderen schwierig erscheinen mag. Aber selbstbewusst nahm er den Erfolg der Sitzungen bereits vorweg: "Wir schaffen das".

Es folgte der Showtanz der Meehüpfer, der ehemaligen Purzelgarde, und somit den Kleinsten der Mee-Elf. Als Franzosen wussten sie die Herzen der Gäste im Nu zu erobern.

 
Meehüpfer

Meehüpfer

Meehüpfer
Purzelgarde Purzelgarde Purzelgarde
Purzelgarde Purzelgarde Purzelgarde
Purzelgarde   Die Trainerinnen der Purzelgarde

Purzelgarde

Die Namen der Mitglieder und der Trainerinnen entnehmen Sie bitte unserer Seite über die Garden

Brillant danach auch Holger Milde, der in gekonnter Manier alte Märchen in die aktuelle Zeit versetzt. In diesem Fall das Märchen „Hans im Glück“. Dumm nur, dass sich der gute Hans von Uli Höneß überzeugen ließ, seinen Goldklumpen, den er sich in einer Werkstatt in München bei einem Schreiner mit einem Kobold verdient hatte, gegen einen nicht mehr ganz so astreinen BMW einzutauschen. Es folgten zwar noch ein Trabi und ein Fahrrad, beide auch schon ziemlich marode, aber am Ende war der Goldklumpen dann doch wieder da.

Holger Holger

 Rasant sausten danach die Mee-Elf-Chicks, die frühere Minigarde, über die Mee-Elf-Bühne. Als feurige Spanierinnen wussten sie das Publikum so richtig mitzureißen und lieferten erneut eine fabelhafte Leistung ab.

Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Trainerinnen der Minigarde

minigarde

Die Namen der Mitglieder und der Trainerinnen entnehmen Sie bitte unserer Seite über die Garden

Eine interessante und quirlige Modenschau, vorgeführt von Mitgliedern des Frauenbundes, präsentierte die neueste Kirchenmode-Kleiderkollektion, geeignet für jede Gelegenheit. Von Superzüchtig bis Supersexy war alles dabei und das Beste: Alles ist vom bischöflichen Ordinariat genehmigt. Einfach Spitze!

Modenschau Modenschau Modenschau
Modenschau Modenschau Modenschau
Modenschau   Modenschau

Modenschau

Die Gruppe „Horch amal“ traf sich danach bei einem bierseligen „Wirtshaussingen“. Mit ihren lustigen Anekdoten und besonders mit ihren Gesangsvorträgen sorgten sie für ordentlich gute Laune im Saal.

horchamal horchamal horchamal
horchamal    "Horch amal" sind: Anita Djalek, Jürgen Harbig, Anne Hummel, Brigitte Rebhan  

Beichte online. Auch die Kirche möchte mit der Zeit gehen und bietet jetzt in einer Kirchenhotline eine „problemlose“ Online-Beichte an. Allerdings gestaltete sich diese dann doch wesentlich komplizierter und für den Beichtwilligen nerviger als ursprünglich gedacht. Mit ihrem witzigen Vortrag ernteten Tanja Pfister und Alexandra Kiesel viel Gelächter im Saal.

Online-Beichte Online-Beichte Online-Beichte
Bercher Mee-Elf

Mit viel Heiterkeit ging es nach der Pause gleich weiter, als die „Jungen Wilden“ die Gäste an einem „Mädelsabend“ teilhaben ließen. Die etwas missratenen Geschenke der Männer, die zu Hause lieber aus dem Wäschekorb leben als ihre Wäsche ordentlich einzuräumen, war das Hauptthema bei den Damen und sorgte deshalb für einigen Diskussionsstoff. Obwohl – ein Origami-Handtuchfaltbuch ist vielleicht für die eine oder andere Hausfrau nicht mal so schlecht. Was bekommt die Dame des Hauses geschenkt, wenn sie sich in der Garage etwas wünscht, was von 0 auf 100 in 5 Sekunden beschleunigt? Klar, eine neue Waage! Und ganz zu schweigen von dem gefährlichen Männerschnupfen.....

Junge Wilde Junge Wilde Junge Wilde
  Junge Wilde Die "Jungen Wilden" sind: Jessica Bauer, Anita Djalek, Eva-Maria Djalek, Kristina Göb

Ein weiterer Gardetanz vom Feinsten folgte mit dem temporeichen Tanz der Jugendgarde. Er sorgte für stürmischen und überaus verdienten Applaus. Einfach sensationell, wie die Mädchen über die Bühne fegten. Eine Spitzenleistung, einstudiert von Sarah Berger und Nina Schneider. Bemerkenswert, denn beide sind neben ihrem Einsatz als Trainerinnen darüber hinaus sogar noch als Tänzerinnen in der Stammgarde aktiv.

Jugendgarde Jugendgarde Jugendgarde

Jugendgarde

Jugendgarde Jugendgarde
Jugendgarde Jugendgarde Jugendgarde
Jugendgarde   Trainerinnen der Jugendgarde
Jugendgarde

Die Namen der Mitglieder und der Trainerinnen entnehmen Sie bitte unserer Seite über die Garden

Äußerst vielseitig präsentierten sich im Anschluss VHS, alias Volker Grimm und Holger Milde. Die Sprachen Europas waren ihr Kernthema. Wenn sich dann aber noch Schwäbisch und Sächsisch darunter mischen bleibt kaum ein Auge trocken. Die Sprache der Jugend versteht sowieso kein Erwachsener mehr und da die Jugendlichen irgendwann einmal die Welt retten müssen, empfehlen VHS: „Hör off de Muddi“. Höhepunkt des Vortrages: ein Lied, das auf der Melodie des Frankenliedes basierte und mit dem die beiden erneut mit ihrem hervorragenden Gesang glänzen konnten.

vhs vhs vhs

Der nächste Tanzhammer folgte diesem erstklassigen Vortrag von den „Muskelelfen“. Das Männerballett, verwandelte sich von Klosterfrauen in fesche, bayrische Dirndls. Diese fetzige Show musste man einfach gesehen haben und sie sorgten dafür, dass der Saal förmlich kochte. Ein Riesenspaß und absolut klasse gemacht.

Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett Männerballett Die Trainerinnen des Männerballetts

Männerballett

Das Männerballett sind: Tobias Friedel, Philipp Füller, Andreas Göb, Thomas Hummel, Johannes Hümmer, Michael Nowak, Jonas Rösch, Christian Söldner
Training: Kristina Göb, Katharina Rumpel

Michael Eusemann

Michael Eusemann klagte in der Folge als ältere Dame über die Problemchen, die das Alter halt einfach so mit sich bringt. Gut, wenn man mit 100 Jahren noch Auto fährt, kann es schon mal vorkommen, dass man nicht mehr aus dem Kreisverkehr herausfindet. Aber als Dame von Welt kann man schon ein bisschen stolz darauf sein, dass man auf der A70 auf der linken Spur den im Verkehrsfunk gemeldeten Megastau anführt. Ein Lachknaller ersten Ranges und perfekt vorgetragen. Da er am ersten Sitzungssamstag verhindert war, sprang für ihn an diesem Tag Ivo Hauer ein, der mit seiner Erzählung über einen perfekten Schwiegersohn genauso zu begeistern wusste

Michael Eusemann

Einen grandiosen Glanzpunkt des an Highlights reichen Abends setzte zum Abschluss der Prunksitzungen noch einmal die Stammgarde der Mee-Elf mit ihrem zauberhaften Showtanz. Als Haremsdamen brachten sie einmal mehr eine Spitzenleistung auf die Bühne. Ohne Zweifel, diese Garde braucht sich vor keiner anderen zu verstecken. Dort wo sie sind, da ist oben.

Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz Showtanz Showtanz
Showtanz   Showtanz
Showtanz


Faschingszüge

Den Abschluss jeder Session bildet die Teilnahme am Faschingszug in Bergrheinfeld.

Faschingszug

Purzelgarde

Die Purzelgarde (Meehüpfer) der Mee-Elf (links) und die Minigarde     (Mee-Elf Chicks, rechts)

Minigarde

Jugendgarde

 Die Jugendgarde (links) und die Stammgarde der Bercher Mee-Elf (rechts)

Stammgarde

Mee-Elf-Schiff

Mee-Elf-Schiff

Mee-Elf-Schiff

 

Mee-Elf-Schiff

 

Das Mee-Elf-Schiff präsentierte sich in diesem Jahr als "MS Europa"

Musikverein Bergrheinfeld

Frauenbund

Frauenbund

Musikverein Bergrheinfeld

Der Frauenbund konnte einen...

...Preis für die beste Fußgruppe gewinnen....

Skiclub

...ebenso wie die Fußgruppe des Skiclubs

Skiclub

Garstadt

Garstadt Garstadt

 

Mit einer starken Abordnung war der Ortsteil Garstadt vertreten

 

Europa-Express

rkk

rkk

Der Europa-Express

Ebenfalls stark vertreten:

die RKK aus Grafenrheinfeld

Südlink

TSV

Merci

Der Protest gegen den Süd-Link durfte natürlich nicht fehlen

Der Wagen des TSV hatte die Bürgermeisterwahl zum Thema und gewann damit einen Preis

Zarte Versuchung

 

Preisverleihung

 
 

Den Preis für den ersten Platz in der Kategorie "Wagen", den der Wagen der Mee-Elf gewann, nahm Angela persönlich entgegen

 

Fotos: Jürgen Höfling

Button zurück   Button nach oben

sponsored by 

  
Copyright © 2002 - 2018  Bercher Mee-Elf. Alle Rechte vorbehalten.