Bercher Mee-Elf
Narrenpower aus Bergrheinfeld


Kampagnen der zurückliegenden Jahre

2017/18 2016/17 2015/16      
2014/15 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10
2008/09 2007/08

2007

2006

bis 2005

Die 90er Jahre


Rathaussturm Bergrheinfeld
13. November 2009

Musikkapelle Egenhausen

Garden Egenhausen

 

Die Musikkapelle Egenhausen führte die Streitmacht an

Garden aus Ebenhausen

 

Prinzessin Sabine II, Wipfeld

Schwebheim

Garde Grafenrheinfeld

Prinzessin Sabine II mit Elferrat und Garde aus Wipfeld

Elferrat und Garde aus Schwebheim

Garde und Elferrat aus Grafenrheinfeld

Minigarde

Mini- und Jugendgarde

Stammgarde

Elferrat der Antöner Narrenelf und Minigarde der Bercher Mee-Elf

Mini- und Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde und Elferrat der Bercher Mee-Elf

Rathaussturm

Rathaussturm

Rathausturm

Die Belagerung der "Bastion" Rathaus hat begonnen.

 Doch fast schon wie  gewohnt zeigten sich die Gemeinderäte etwas störrisch

 

Jugendgarde

Alle gut gemeinten Versuche von Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer, die Räte zur Aufgabe zu bewegen blieben ohne Erfolg und so mussten die Garden losgeschickt werden.

Bürgermeister Peter Neubert

Rathaussturm

Rathaussturm

 

Rathaussturm in Grafenrheinfeld

Anmarsch auf das Rathaus

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 


Prunksitzungen 2010

Sessionsorden 2010

 

 

Großartiger Start in die Session 2010. Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf eröffnete die Sitzungen mit ihrem rasanten Can-Can. Mit diesem Tanz hatten sie auch schon erfolgreich das Publikum in Schwebheim und in Grafenrheinfeld begeistert.

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf   Stammgarde der Bercher Mee-Elf
Stammgarde der Bercher Mee-Elf
 
Protokoll

Auch ernste, kritische und nachdenkliche Töne gehören durchaus in eine Faschingssitzung. Bei der Mee-Elf ist dafür das "Protokoll" zuständig, wie immer meisterhaft vorgetragen von Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer. Das aktuelle Motto wurde dabei ebenso wenig ausgespart, wie die Gier mancher Bankmanager, für deren Fehler dann der Steuerzahler gerade stehen muss. 

Protokoll

In einer "Mini-Monstershow" wurde das Publikum im Anschluss von unserer Purzelgarde in das Gruselreich der Geister, Vampire und Fledermäuse entführt.

Purzelgarde Purzelgarde Purzelgarde
Purzelgarde

Purzelgarde
Purzelgarde 2010

Für das alljährliche Prominentenspiel hat die Mee-Elf in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut und einen der umstrittenen Nackt-Scanner besorgt, die zur Zeit auf Flughäfen für Furore sorgen. Um jedoch nicht jemanden bloß zu stellen haben unsere Experten das Gerät gründlich umgebaut. Es ist nun in der Lage Gedanken zu lesen und die Vorbilder der prominenten Gäste zu erkennen und anzuzeigen.

Dieter Wagner Peter Neubert Pfarrer Werner Kirchner

2. Bürgermeister Dieter Wagner nahm sich wohl Bundespräsident Köhler zum Vorbild, während... 

...Bürgermeister Peter Neubert schon von Amts wegen eine Stufe höher strebt: Amerikanischer Präsident

Überrascht war das Publikum über die Jugendträume von Pfarrer Werner Kirchner. Was ihn dann schließlich bewegt hat, doch nicht in den Dienst Ihrer Majestät zu treten ist unbekannt.

Quintessenz   Quintessenz

Ein breites Themenspektrum boten erneut die fünf von Quintessenz. Das reichte von der großen Politik bis zum Lokalgeschehen, z.B. der "unendlichen Geschichte Prachtallee" (Hauptstraße). Übrigens ist auch der im letzten Jahr in den Mainfluten versunkene Grafenrheinfelder Faschingswagen wieder aufgetaucht, wie die fünf brandaktuell zu vermelden wussten.

Quintessenz sind: U. Baake, Frank Cybulski, Renate Vierengel, Winfried Vierengel und Hildegard Witzel.

Klaus Wittstadt

Von einem Schwiegermuttertraum(a) wusste Klaus Wittstadt zu berichten. Wenn dann auch noch zwei Geschenke miteinander vertauscht werden, wird's dramatisch...

 
Colours of life Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Minigarde Minigarde Minigarde
Junge Wilde

Den jungen Wilden dauert eine Prunksitzung schlicht und einfach zu lange. Sie wollen in erster Linie Party feiern. Sitzungspräsidentin Kristina Edelmann verwies deshalb kurzerhand Elferrat und Präsident seiner Plätze und übernahm die Sitzung im Schnelldurchlauf. In knapp 15 Minuten war alles vorbei. Trotzdem war alles vertreten: Büttenredner, Tanzsportgruppe, Tanzmariechen, Garde und und und... Doch sehen Sie selbst.

die jungen Wilden
Die jungen Wilden Die jungen Wilden Die jungen Wilden
Die jungen Wilden Die jungen Wilden Die jungen Wilden
  Die jungen Wilden  

Mit einem weiteren tänzerischen Highlight wurde das Publikum in die Pause geschickt. Die drei Tanzmariechen Alica, Celina und Jessika von den Wernschiffern Niederwerrn boten erneut eine beeindruckende Vorstellung. Einstudiert wurden die Tänze von ihrer Trainerin Claudia. 

Tanzmariechen Tanzmariechen Tanzmariechen
Tanzmariechen Tanzmariechen Tanzmariechen
Tanzmariechen Tanzmariechen  
Tanzmariechen
Elferrat   Elferrat

Nach der Pause zog der Elferrat als "gescheiterte Bankmanager" ein. Er zeigte damit, wie es eigentlich sein sollte. Denn hierzulande werden die Manager immer noch mit Millionenabfindungen in einen luxuriösen Ruhestand geschickt.

Der zweite Teil der Prunksitzung wurde mit einem tänzerischen Feuerwerk eröffnet. Mit "Eviva Espana" fegte die Jugendgarde über die Mee-Elf-Bühne. Diesen mitreißenden Tanz hatten die Mädchen auch schon vor Kurzem in der FEN-Auftaktsitzung mit großem Erfolg präsentiert. 

Jugendgarde Jugendgarde Jugendgarde
Jugendgarde   Jugendgarde
Jugendgarde Jugendgarde Jugendgarde
Jugendgarde 2010
Matthias Rebhan

An einem besonders turbulenten Lebenslauf durften danach unsere Gäste teil haben. Matthias Rebhan präsentierte "Sein Leben". Und vielleicht haben Sie es vor lauter Lachen nicht bemerkt: er ist dabei in unzählige Fettnäpfchen getreten.

Matthias Rebhan

Im Wartezimmer des Arztes traf sich die Gruppe 4 + 1. Einfach köstlich, wie die fünf sich über ihre zahlreichen Wehwehchen austauschten. Fazit: Sie brauchen sich nicht unbedingt die bekannte Zeitschrift aus der Apotheke zu besorgen um gesund zu bleiben - ein Besuch im Wartezimmer Ihres Arztes reicht.

4 plus 1 4 plus 1 4 plus 1
4 plus 1

4 + 1 das sind: Anita Djalek, Anne Hummel, Jürgen Harbig, Elke Niedermeyer und Brigitte Rebhan.

Das Männerballett "Traumtänzer" goes ABBA: das war der Tanzhammer des Abends. Mit ihrer perfekt einstudierten Vorführung konnten sie das Publikum restlos begeistern.

Männerballett Männerballett Männerballett
Männerballett Männerballett Männerballett
  Männerballett  
Männerballett

Das Männerballett sind:
Herbert Edelmann, Harald Eusemann, Stefan Eusemann, Edgar Faulhaber, Martin Göb, Joachim Hart, Hermann Popp und Winfried Seifert.
Trainerinnen: Petra Hergenröther und Bettina Pfränger.

Marika Kern

Die Eltern sind für ein paar Tage verreist - endlich sturmfreie Bude. Die große Party kann steigen. Was dabei allerdings alles schief gehen kann, darüber wusste Marika Kern zu berichten. Und wenn dann ausgerechnet noch die Eltern zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt zurückkommen....

Marika Kern

Die Stimmungsbombe des Abends zündete anschließend die Stammgarde mit ihrer mitreißenden Playbackshow. In einem wahren Verkleidungsmarathon ließen sie 18 alte und jedem bekannte Hits wieder aufleben. Das Publikum war in Hochstimmung - klatschte und sang sogar teilweise begeistert mit.

Showtanz der Stammgarde   Showtanz der Stammgarde
Showtanz der Stammgarde Showtanz der Stammgarde Showtanz der Stammgarde
Showtanz der Stammgarde Showtanz der Stammgarde Showtanz der Stammgarde
Showtanz der Stammgarde   Showtanz der Stammgarde
Die Stammgarde in Showtanz-Kostümen

Doch damit war der Abend noch nicht zu Ende. Es folgte noch der Knaller des Abends. Zwei Landwirte wurden vom Zuckerrübenanbauverbund unter Druck gesetzt nun endlich einen Computer zu benutzen. Sie wissen schon: letzte Friiist. Wie die beiden versuchten mit dem ihnen völlig unbekannten Gerät klar zu kommen, dabei flossen sogar Tränen beim Publikum - vor Lachen.

Ralf und Dixi Ralf und Dixi Ralf und Dixi
Ralf und Dixi   Ralf und Dixi
Ralf und Dixi


Unsere Gäste

NVV Wipfeld

(Links) Am Sitzungsfreitag war die NVV Wipfeld zu Gast mit Prinzessin Jasmin I. und Sitzungspräsident und Gesellschaftspräsident in Personalunion Alexander Leidig. Weiter konnte FEN-Unterfrankenpräsident Tobias Stich und seine stellvertretende Schriftführerin Anna Ramthun begrüßt werden.

(Rechts) Am Sonntag war die Antöner Narrenelf aus Schweinfurt mit Gesellschaftspräsident Peter Stößel (Mitte) und Sitzungspräsident Maurice Breitkopf zu Gast. Maurice hat übrigens jetzt auch die Moderation der FEN-Auftaktsitzung übernommen.

Antöner Narrenelf

Was sonst noch passierte

Verabschiedung

In jeder Session werden (leider) einige aktive verabschiedet. So auch in diesem Jahr, in dem Julia Kirchner und Katja Lassonczyk die Garde verlassen haben. Karl-Heinz Kopp wurde als Gesellschaftspräsident verabschiedet. Am darauffolgenden Samstag war dann noch die Reihe an Helga Hochrein, die jahrelang die "Berger Nachrichten" vortragen hatte.

 

 

Die Trainerinnen unserer vier Garden mit Betreuerinnen

Trainerinnen und Betreuerinnen

Niko

Technikchef Niko im Stress

Technikchef Niko

Paradiesvögel

Dixi

Elke und Dixi

Paradiesvögel

Dixi alias "Gotthold" studiert kurz vor seinem Auftritt noch einmal seinen Text

"Gotthold / Dixi" mit Teufel

Musiker Roland Pfeuffer

Musik: Roland Pfeuffer

Dekoration

Technikpyramide
Foto: Alois "Dixi" Wohlfahrt

Technik:  Matthias Niklaus

Am Mischpult: Jürgen Harbig, 

Bühnenteam: Thomas Hummel, Steffen Klotz, Daniel Niedermeyer, Nico Niedermeyer, Matthias Rebhan.

Saal- und Bühnengestaltung: Gabi Göbel

Bühnenbild: Leonhard Eusemann

 

 

Fotos (soweit nicht anders angegeben) und Texte: Jürgen Höfling

 

 

 

 


Faschingszüge

Den Abschluss jeder Session bildet die Teilnahme an den Faschingszügen in Bergrheinfeld und in Schweinfurt mit dem traditionellen Mee-Elf-Schiff. Sehen Sie hier einige Impressionen.  Die meisten Bilder (nicht alle) können Sie durch Klick auf das Foto vergrößern.

Sessionsorden

Minigarde der Bercher Mee-Elf

Die Minigarde der Bercher Mee-Elf

 

 Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Mee-Elf-Schiff

Mee-Elf-Schiff

Mee-Elf-Schiff

Das traditionelle Mee-Elf-Schiff, in diesem Jahr zu einer Bankenmetropole umgebaut, umgeben von gescheiterten Bankmanagern

 Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer

Links: Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer. 

Rechts: Wieder am Ruder, unser bewährter Steuermann Manfred

Steuermann Manfred

 

Mee-Elf-Schiff

 

Einige Impressionen von der Teilnahme am Faschingszug in Schweinfurt

Sessionsorden

Am Aufstellplatz
Warten auf den Start

Steuermann Manfred

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Elferrat auf Mee-Elf-Schiff

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 

Der  Motivwagen der Bercher Mee-Elf wurde im Bericht des "Schweinfurter Tagblattes" vom 17.2. sehr gelobt

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

 

Zugmaschine mit Steuermann Manfred

Jugendgarde

 

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Auf geht's in das dichtgedrängte Spalier von Zuschauern

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Schild, Jugendgarde

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

 Stammgarde der Bercher Mee-Elf  Mee-Elf-Schiff  Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Mee-Elf-Schiff

Mee-Elf-Schiff

Otto und Ralf

Schweinfurter Tagblatt

Mee-Elf-Schiff

"Mister Mee-Elf" Otto Liebenstein und Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer

Bericht des "Schweinfurter Tagblattes" vom 17.2.2010

Servus und Tschüß bis zum nächsten Jahr

Auftritt der Mee-Elf-Garden im ECE/Stadtgalerie

Einzug über die Rolltreppe

Einzug über die Rolltreppe

Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer

Mal eine völlig neue Erfahrung:

Einzug über die Rolltreppe

Sitzungspräsident Ralf Pfeuffer kündigte seine Garden persönlich an

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Die Jugendgarde der Bercher Mee-Elf

Jugendgarde der Bercher Mee-Elf
  Jugendgarde der Bercher Mee-Elf  
Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Stammgarde der Bercher Mee-Elf
  Stammgarde der Bercher Mee-Elf  

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

   

 

Button zurück   Button nach oben

sponsored by

  Webmaster
Copyright © 2002 - 2018  Bercher Mee-Elf. Alle Rechte vorbehalten.