Bercher Mee-Elf
Narrenpower aus Bergrheinfeld

Rathaussturm Bergrheinfeld

Rathaussturm Bergrheinfeld
17. November 2017

schwedenfeuer

Die Bilder können Sie durch Klick auf das jeweilige Foto vergrößern

Dass sie von der versuchten Machtübernahme der Mee-Elf wegen der Bauarbeiten am Rathaus auch in díesem Jahr nicht verschont bleiben würden, davon wurde der neue Bürgermeister wahrscheinlich schon im Vorfeld von seinen Gemeinderäten gewarnt. Sicherheitshalber verschanzten sich die Räte also wieder in einem Raum der Julius-Echter-Schule. Aber die wie immer gut informierte Mee-Elf zeigte sich davon unbeeindruckt und so setzte sich eine imposante Streitmacht pünktlich um 19:11 Uhr von der Ecke Hauptstraße / Rothmühlstraße in Richtung Rathaus in Bewegung. Die Bercher Narren wurden bei ihrem Marsch unterstützt vom Bergrheinfelder Musikverein, dem Faschingsclub Selbsthilfe e.V. Ebenhausen, den Rafelder Krautsköpf, der närrischen Vereinigung Wipfeld und der Gochsheimer Zwieflelf. Angerückt waren alle Gastgesellschaften mit einer stattlichen Anzahl an Garden, Elferräten, Sitzungs- und Gesellschaftspräsidenten und nicht zu vergessen, den Prinzenpaaren aus Ebenhausen und Wipfeld.

Von dieser gewaltigen Streitmacht, die im Pausenhof der Julius-Echter-Schule Stellung bezogen hatte, zeigte sich der neue Bürgermeister Ulrich Werner dann doch ziemlich überrascht. Ein so riesiges Aufgebot war in der Verteidigungsstrategie der Rathausbesatzung wohl nicht vorgesehen. Ohne allzu große diplomatische Verwicklungen war er deshalb relativ rasch bereit den Rathausschlüssel an Sitzungspräsident Oliver Jung zu übergeben. Aber um darüber hinaus ganz sicher zu gehen fackelte Jung nicht lange und schickte zusätzlich, sozusagen als "schnelle Eingreiftruppe", die Garden los um die Rathausbesatzung abzuholen und in Gewahrsam zu nehmen. Dadurch war die Einnahme des Rathauses durch die Bercher Mee-Elf schließlich nur noch eine reine Formsache.

Nach der gelungenen Übernahme der Amtsgeschäfte wurde der Faschingsauftakt an diesem relativ milden Novemberabend noch lange im Pausenhof und im Zehntkeller gefeiert. Verschiedene Getränke, wie z.B. Glühwein, aber auch heiße Bratwürste standen zur Stärkung bereit. Zur Feier des Tages war im Zehntkeller wieder eine Bar eingerichtet, die sich regen Zulaufs erfreuen konnte. Bürgermeister Werner hofft derweil, sein Büro am Aschermittwoch wieder unversehrt zurück zu bekommen.

Treffpunkt

 

Treffpunkt

Treffpunkt war wie immer am Getränkemarkt Ecke Hauptstraße / Rothmühlstraße

 

 

Musikverein Bergrheinfeld RKK Grafenrheinfeld Zwieflelf Gochsheim

Angeführt wurde der stattliche Zug vom Bergrheinfelder Musikverein

Garde und Elferrat der RKK Grafenrheinfeld

Die Gochsheimer Zwieflelf, gefolgt von der Prinzengarde Ebenhausen

Ebenhausen Bergrheinfelder Musikverein Ebenhausen

Präsidium und Elferrat aus Ebenhausen

Bergrheinfelder Musikverein

Die Prinzengarde mit dem Prinzen aus Ebenhausen

Wipfeld

Minigarde der Mee-Elf

Purzelgarde und Minigarde

Unsere Gäste aus Wipfeld und (rechts) aus Ebenhausen

Die Kleinsten der Bercher Mee-Elf, die Meehüpfer

Mee-Hüpfer gefolgt von den Mee-Elf-Chicks

Stammgarde

Garden der Bercher Mee-Elf

Garden der Bercher Mee-Elf

Die Stammgarde der Bercher Mee-Elf

Die Garden haben Aufstellung genommen

Hier die Garden der Bercher Mee-Elf

Zwieflelf Gochsheim

Prinzenpaar und Garde aus Ebenhausen

Prinzenpaar und Garde aus Wipfeld

Elferrat der Zwieflelf aus Gochsheim

Das Prinzenpaar aus Ebenhausen mit ihrer Garde

Das Prinzenpaar aus Wipfeld in ihrer letzten Amtshandlung mit Garde

Begrüßung der Gäste

Diplomatische Verhandlungen

Gemeinderäte

Begrüßung der Gäste durch Sitzungspräsident Oliver Jung

Sitzungspräsident Oliver Jung versucht, die Rathausbesatzung aud diplomatischem Wege zur Aufgabe zu bewegen

Vergeblich. Erst durch den Einsatz der Garden wurde der Konflikt gelöst

Bürgermeister Werner Bürgermeister Werner Der Rathausschlüssel ist bei uns

Bürgermeister Ulrich Werner und 2. Bürgermeister Dieter Wagner umzingelt von Gardemädchen

 

Der Rathausschlüssel ist unser!

 

 

 

Im Rahmen des Rathaussturms wurden verdiente Mitglieder durch FEN-Ehrenschatzmeister Karl-Heinz Kopp ausgezeichnet

Die FEN-Ordensträger

Die geehrten Aktiven flankiert von FEN-Ehrenschatzmeister Karl-Heinz Kopp und Gesellschaftspräsident Ralf Pfeuffer links, und von Sitzungspräsident Oliver Jung und Bürgermeister Ulrich Werner rechts.
Foto: Jürgen Höfling

Ausgezeichnet wurden:

Narr von Europa Brillant
Dieter Djalek

Narr von Europa Silber:
Julia Wahler
Angelika Schwarzer
Kristina Lang

Narr von Europa Bronze:
Thomas Hummel
Daniel Niedermeyer
Nina Schneider
Sahra Berger

FEN-Jahresorden:
Kristina Göb
Holger Milde

FEN-Sonderorden:
Hannah Hertlein
Hannah Endres

Matthias

Feier der Machtübernahme

Feier der Machtübernahme

Matthias sorgte für den guten Ton

 

 

     

Sitzungsplakat 2018

Die Bercher Mee-Elf bedankt sich

bei unseren Gastvereinen, die uns so toll unterstützt haben, 
bei allen Aktiven vor, auf und hinter der Bühne
bei den Helfern, die unermüdlich im Hintergrund tätig waren
und bei der Bevölkerung, die an diesem Event teilgenommen hat.

Wir sehen uns bei einer unserer Sitzungen am 27. Januar, 3. und 4. Februar 2018

Kartenvorverkauf:
7. Januar, 11.30 - 12.30 Uhr und am 13. Januar, 10 - 12 Uhr
im Pfarrheim Bergrheinfeld
Karte: 10 Euro

 

Sitzungsplakat 2018

 

Fotos und Texte: Jürgen Höfling

 

Button zurück   Button nach oben

sponsored by 

  
Copyright © 2002 - 2018  Bercher Mee-Elf. Alle Rechte vorbehalten.